Home » Wernigerode – Fachwerkjuwel mit Schloss am Brocken
Schloss Wernigerode

Wernigerode – Fachwerkjuwel mit Schloss am Brocken

Harmonische Fachwerkensembles und ein trutziges Schloss Wernigerode: Gelegen am Fuß des höchsten Harzgipfels, zieht der Erholungsort Geschichtsinteressierte und Wanderbegeisterte in seinen Bann.

Fürstenpracht – Schloss Wernigerode

Nicht umgehen lässt er sich, der Werbeslogan „die Bunte Stadt am Harz“. Formuliert hat den einprägsamen Satz der Schriftsteller Hermann Löns schon im Jahr 1909. Und treffend ist das Stadtmotto, denn dicht an dicht drängen sie sich, die farbenfrohen und reich verzierten Fachwerkgebäude im niedersächsischen Stil, überragt vom historistischen Schloss Wernigerode der Grafen/Fürsten von Stolberg-Wernigerode. Errichtet um 1120 als Herrschaftszentrum und zum Schutz einer sich ab dem 10. Jahrhundert entwickelnden Rodungs-, Handwerker- und Händlersiedlung, wurde es im 16. Jahrhundert zu einer Renaissancefestung umgebaut und in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts neogotisch zu einem repräsentativen Wohnschloss verändert. Blickt man von den als Höhengärten gestalteten Terrassen vor dem Eingangsportal des türmebekrönten Wernigeröder Wahrzeichens, das heute als Museum für Kunst- und Kulturgeschichte dient, sind der Stadtkern im Tal und die abgerundete Kuppe des Brockens bei klarer Sicht deutlich zu erkennen.

Bürgermacht – die Gassen des Stadtkerns von Wernigerode

Mittelpunkt der vom Schloss Wernigerode über die Burgstraße und Breite Straße erreichbaren historischen Altstadt, die 1229 mit Stadtrechten ausgestattet und 1529 mit der entstehenden Neustadt vereinigt wurde, ist das spätgotische Rathaus mit seinen beiden charakteristischen Türmchen und verspieltem Figurenschmuck. Flankiert wird das in der heutigen Form auf das 16. Jahrhundert zurückgehende Gebäude vom Gothischen Haus und dem Wohltäterbrunnen, den Wappenschilder adeliger Familien und Nennungen verdienstvoller Bürger zieren.

Die vom Marktplatz der Altstadt abgehenden Gassen werden fast lückenlos von stattlichen bunten Fachwerkhäusern mit vielfältigen Schnitzereien an den Fassaden gesäumt, in denen gut sortierte Läden und traditionsreiche Lokale zum Stöbern und Verweilen einladen. Hinter dem Rathaus von Wernigerode erstreckt sich gen Süden das älteste Siedlungsgebiet der Stadt, der Klint. Das malerische Gewinkel beeindruckt mit dem um sieben Prozent geneigten Schiefen Haus, einer ehemaligen Walkmühle der Tuchmacher aus dem späten 17. Jahrhundert, der neogotischen St.-Sylvestrikirche auf dem Oberpfarrkirchhof und einer wahren städtebaulichen Perle, dem Kleinsten Haus. Das barocke Fachwerkhäuschen aus dem ausgehenden 18. Jahrhundert befindet sich in der Nähe der früheren Stadtmauer, wurde einst von Handwerkerfamilien bewohnt und ist lediglich 4,2 Meter hoch und 2,95 Meter breit. Nordwestlich des Rathauses kann man im pittoresken Heidenviertel das älteste Fachwerkhaus in Wernigerode bestaunen, ein architektonisches Kleinod von circa 1400.

Wernigerode – Touren durch den Nationalpark

Aufgrund seiner verkehrsgünstigen Lage am Nordostrand des Harzes unweit des Brockens ist Wernigerode die ideale Basis für Ausflüge in den Nationalpark. Von hier aus kann man entweder nostalgisch mit der dampfbetriebenen Schmalspurbahn entspannt Richtung Brocken zuckeln oder auf den zahlreichen Wanderwegen aktiv die unberührten Buchen- und Fichtenwälder an felsigen Berghängen, moorigen Hochebenen und tief eingeschnittenen Flusstäler zu Fuß erkunden. Ob abwechslungsreiche Geschichte, kunstvolle Architektur oder berauschende Natur – Wernigerode hat vielfältigste Freizeiterlebnisse zu bieten, bei denen jeder auf seine Kosten kommt.

Eine Parkmöglichkeit besteht direkt am Lustgarten. Von hier aus führen gut ausgeschilderte Wanderwege direkt zum Schloss. Sie können auch den direkten Weg über die Schloßchaussee nehmen. Besuchen Sie unbedingt das Cafe direkt am Schloss. Das Cafe ist bei Einheimischen beliebt und bietet eine grandiosen Blick auf Brocken.

Weiterführende Links:
Kleinstes Haus in Wernigerode – Anfahrt | Lustgarten Schloss Wernigerode – Anfahrt

Aktuelle Umfrage Wanderstiefel 2018

Unterschiedliche Modelle von Wandernschuhen und -stiefeln werden für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete angeboten. Dabei sind Schuhe mit Gore Tex Membran aus Leder oder eine Kombination aus beidem weit verbreitet. Bitte beachten Sie vor der Teilnahme an der Abstimmung unsere Datenschutzerklärung.

Welche Art von Wanderstiefeln bevorzugen Sie?

error:

Diese Webseite verwendet Cookies und ein Facebook Pixel zum Tracking des Nutzerverhaltens. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie im Bereich Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen