Home » Bad Lauterberg – Wandern & mit der Seilbahn auf den Burgberg
Bad Lauterberg

Bad Lauterberg – Wandern & mit der Seilbahn auf den Burgberg

Inmitten der mächtigen Bergkuppen des Naturparks Harz und im Tal der Oder gelegen, besticht der traditionsreiche Kneipp-Kurort Bad Lauterberg mit einem reichhaltigen Wegenetz für das Wandern im Harz.

Von der Hüttensiedlung zur Kurstadt

Im späten 12. Jahrhundert wurde auf dem Hausberg in den Südausläufern des Oberharzes die Burg Lutterberg erbaut, zu deren Füßen in der Folge eine Bergbausiedlung entstand. Nach dem Ende des seit der frühen Neuzeit stetig gewachsenen Hüttenwesens in der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde Lauterberg zum Kurort. 1839 errichtete man eine Kaltwasserheilanstalt, die immer mehr Besucher anzog, deren Zahl um 1900 sogar die Anzahl der Einwohner überstieg. Die Einführung der Kneippschen Therapie schuf 1926 das Profil der Stadt, die seit 1968 staatlich anerkanntes Kneipp-Heilbad, Schroth-Kurstadt und ein beliebtes Urlaubsziel ist.

Wandern durch Bad Lauterberg

Bad Lauterberg verfügt über eine verkehrsberuhigte Hauptstraße mit zahlreichen Läden und Lokalen, historischen Gebäuden und der sehenswerten barocken Andreaskirche. Von dieser Flaniermeile gelangt man zum ausgedehnten Kurpark mit seinen weiten Wiesen und einem alten Bestand an Bäumen. Direkt nördlich der Stadtmitte befinden sich der Kummelberg mit dem 1904 erbauten Bismarckturm und der sich zwischen Oder und Lutter erhebende, dicht bewaldete Hausberg. Sein aussichtsreicher Gipfel ist entweder über Waldwege oder wahlweise auch mit der Seilbahn erreichbar, die mit 63 Prozent Steigung zu einer der steilsten Sesselbahnen in Deutschland zählt. Auf dem Hausberg befand sich einst die Keimzelle der heutigen Stadt, die Burg Lutterberg, von der nach ihrer Zerstörung im 15. Jahrhundert im Zuge einer Adelsfehde nur mehr Reste der Ringmauern erhalten sind.

Berg- und Seenlandschaften erkunden

Durch die ursprünglichen Mischwälder lässt es sich von Bad Lauterberg durch frische Gebirgsluft auf die umliegenden Anhöhen, zur nordöstlich gelegenen Odertalsperre oder in Richtung Süden zum Wiesenbeker Teich, einem UNESCO-Welterbe des Oberharzer Wasserregals, wandern. Das vielfältige, insgesamt circa 120 Kilometer lange Wegenetz mit integriertem Kneippübungswegenetz hält Routen für jedes Interesse und jede sportliche Kondition bereit. An den Wegen sind zahlreiche Aussichtstürme und Einkehrmöglichkeiten zu finden, sodass man die unberührte Natur genießen und sich mit regionalen Köstlichkeiten für die weitere Wanderung stärken kann. Wer bei seinem Urlaub im Harz einen oder zwei Tage auf Schusters Rappen unterwegs sein möchte und fit genug ist, kann von Lauterberg Richtung Norden durch den Nationalpark Harz eine Brockenwanderung unternehmen und auf dem Rückweg in Schierke in die Brockenbahn einsteigen oder weiter zu einem außergewöhnlichen Geotop namens Blauer See wandern. Aktiv die Natur erleben und dabei von der Hektik des Alltags entspannen – Bad Lauterberg und seine Umgebung sind dafür ideal geeignet.

error:

Diese Webseite verwendet Cookies und ein Facebook Pixel zum Tracking des Nutzerverhaltens. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie im Bereich Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen