Home » Die Harzer Wandernadel – Stempeln & Naturerlebnis
Harzer Wandernadel

Die Harzer Wandernadel – Stempeln & Naturerlebnis

Immer wieder erwähnt wird sie und ist allgegenwärtig in fast jedem Wanderbericht – die Harzer Wandernadel. Doch warum eigentlich soll sich der Wanderer und Naturliebhaber mit einer Auszeichnung schmücken, beweisen, dass er hier und dort gewesen ist?

Harzer Wandernadel – Ohne Stempelstellen geht es nicht

Alle Wanderwege im Harz, ob kurz oder lang, steil oder abfallend, warten mit Stempelstellen für den Wanderpass auf, den man zunächst kaufen muss (Infos finden Sie hier). Und natürlich freut sich jeder über eine Dokumentierung und Anerkennung seiner Leistung. Mit der Harzer Wandernadel sollen Einheimische und Urlauber zum Wandern durch den gesamten Harz angeregt und zum Verweilen eingeladen werden. An 222 sehenswerten Stellen liegen daher die Stempel bereit, mit denen aktive Wanderer sich auszeichnen können. Die meisten dieser Punkte, die etwa bei Schutzhütten, geologisch oder historisch interessanten Orten und an Aussichtspunkten eingerichtet wurden, sind nur zu Fuß erreichbar.

Harzer Wandernadel Stempelheft - Wanderpass
Harzer Wandernadel Stempelheft – Wanderpass

Sind acht Stempel im Pass, bekommt man die heiß begehrte Harzer Wandernadel verliehen: zunächst in Bronze, ab 16 Stempeln in Silber und ab 24 in Gold. Sie hat die Form eines Wappens und ist mit charakteristischen Landschaftsmotiven und natürlich der obligatorischen Harzhexe versehen.

Ab 50 Stempeln wird man dann zum Wanderkönig oder mit allen 222 gar Wanderkaiser ernannt und erhält eine Nadel mit Halbedelstein sowie einen namentlichen Eintrag auf der offiziellen Website – eine reizvolle Vorstellung für den ambitionierten Wanderer. Auch Kinder können schon Wanderprinzessinnen und Wanderprinz werden. Neben der Wandernadel für den gesamten Harz gibt es auch eine Harzer Hexenstieg Wandernadel, eine Nadel für den Harzer Grenzweg und eine für diejenigen, die auf den Spuren von Johann Wolfgang von Goethe wandern.

Harzer Wandernadel – das Naturerlebnis zählt

Harzer Wandernadel in Bronze, Silber und Gold
Harzer Wandernadel in Bronze, Silber und Gold

Statt nach Auszeichnungen und dem Majestätstitel zu streben, ist es auch wichtig, sich auf das Wesentliche zu besinnen. Und das ist die Natur mit all ihrer Vielfalt. Nur den Stempeln der Harzer Wandernadel hinterher zu jagen, kann das Erleben der interessanten Landschafts- und Kulturformen des Harzes trüben. Berge und Täler durchwandern, sprudelnde Flüsse und artenreiche Seen sowie historische Orte passieren und dabei vielleicht einen Stempel und nach einiger Zeit ein zierendes Schmuckstück bekommen, so ganz nebenbei – das sollte für Einheimische und Touristen das Ziel einer Harzwanderung sein. Die Harzer Wandernadel ist ein Anreiz neue Orte im Harz zu entdecken.

Falls Sie mal an einer Stempelstelle stehen und den Stempel nicht in Ihrem Stempelbuch finden, sind Sie vermutlich auf einen Sonderstempel getroffen. Zusätzlich zu den 222 Stempelstellen gibt es Sonderstempelstellen. Diese werden zeitlich begrenzt eingerichtet und können unter Sonderstempel eingetragen werden.

Das Sammeln von Stempeln für die Abzeichen der Harzer Wandernadel unterliegen keiner zeitlichen Begrenzung. Also, vergessen Sie nicht das Stempelheft bei Ihrem nächsten Besuch im Harz. Als ein guter Ort für die Aufbewahrung des Wanderpasses haben sich die Wanderschuhe bewährt!

Stempel und Abzeichen erhalten Sie vor Ort

Das Stempelbuch und die Abzeichen für die Harzer Wandernadel erhalten Sie bei allen teilnehmenden Tourismus-Informationen im Harz direkt vor Ort:
Schierke » Info |Braunlage » Info | Altenau » Info | Wernigerode » Info |

Alle Abzeichen der Harzer Wandernadel auf einen Blick

Harzer Wandernadel in Bronze
Sie benötigen mindestens 8 verschiedene Stempel. Gute Planung vorausgesetzt, können Sie die erforderlichen Stempel an einem Wochenende sammeln. Ohne Planung können Sie auf einer normalen Wanderung zwei bis drei Stempelstellen erreichen. Für die vierte Stempelstelle müssen Sie dann wahrscheinlich einen kleinen Umweg machen.
Harzer Wandernadel in Silber
Sammeln Sie mindestens 16 unterschiedliche Stempel. Die nächsten acht Stempel erwandern Sie jetzt locker an einem Wochenende. Sie wissen wie es geht und es sind ja noch 214 von 222 Stempeln übrig. Sollte einmal ein Stempel defekt sein, können Sie die Stempelstelle und -nummer in Ihrem Stempelheft eintragen.
Harzer Wandernadel in Gold
Mindestens 24 unterschiedliche Stempel benötigen Sie für die Wandernadel in Gold. Ja, es wir anstrengend. Langsam müssen Sie sich Gedanken über die Wanderroute machen, um neue Stempelstellen zu entdecken und möglichst keine doppelt zu erwandern. Der Brocken bietet verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten und zahlreiche Stempelstellen liegen auf dem Weg zum Gipfel.
Harzer Wanderkönig
Der Ehrgeiz hat Sie gepackt. Für die Harzer Wandernadel mit einem Bergkristall benötigen Sie 50 unterschiedliche Stempel. Ab jetzt entdecken Sie den Harz! Zahlreiche Orte gilt es zu erwandern. Die Stempelstellen liegen häufig an interessanten und lohnenswerten Zielen. Alleine im Nationalpark Harz gibt es 28 Stempelstellen.
Harzer Kaiserschuh
Der Harzer Kaiserschuh soll die beschwerliche Zeit bis zum Wanderkaiser überbrücken. Außerdem werden Ihre Bemühungen für 150 unterschiedliche Einträge in Ihrem Stempelbuch belohnt.
Harzer Steiger - Bergbaustempel
Für den Harzer Steiger müssen Sie mindestens 111 verschiedene Stempel und davon 22 an bergbauliche Pflichtstellen gesammelt haben. Der Harz ist für seine Bergbautradition bekannt. In zahlreichen Bergwerken können Sie die Geschichte des Bergbaus erleben und Untertage einfahren. Eine Bergwerksbesichtigung ist nicht nur für Familien mit Kindern ein Erlebnis.
Wanderkaiser
Sollten Sie alle 222 Stempel erwandert haben, dann dürfen Sie sich Wanderkaiser nennen. Zur Belohnung erhalten Sie ein Harzer Gestein mit Goldschrift limitiert auf 222 Stück pro Gesteinsart. Aber das Beste daran ist, Sie haben zahlreiche schöne Ecken im Harz entdeckt!
Wanderprinzessin und Wanderprinz
Für Kinder bis 11 Jahre gibt es den Titel Wanderprinzessin und Wanderprinz. Dafür sind 11 Stempel zu sammeln. Für die Kleinen ist es ein riesiger Spaß die Natur zu erkunden. Zur Belohnung gibt es keine Wandernadel, sondern ein leckeres Eis von den Eltern! Tipps für Aktivitäten mit Kindern im Harz finden Sie hier.
Harzer Wandernadel - Fernwanderungen
Für die Fernwanderungen auf den Harzer Hexenstieg, auf den Spuren von Goethe und der Harzer Grenzweg gibt es besondere Wandernadeln. Die Sonderstempel für die Wandernadeln Harzer Hexenstieg, Harzer Grenzweg und Johann Wolfgang von Goethe werden ganz normal im Stempelheft gesammelt. Zusätzlich erhalten Sie ein Begleitheft, in dem Sie die Stempel eintragen müssen.

Stempelstellen der Harzer Wandernadel

Die offizielle Liste der 222 Stempelstellen der Harz Wandernadel von Harz Abenteuer Wandern. In der Liste finden Sie auch die Stempelstellen im Nationalpark Harz (NP). Im Nationalpark gibt es 28 Stempelstellen zu erwandern.

Alle Stempelstellen der Harzer Wandernadel
HWN Name
1 Eckertalsperre – Staumauer, Ilsenburg (NP)
2 Scharfenstein – Rangerstation, Ilsenburg (NP)
3 Am Kruzifix, Ilsenburg (NP)
4 Taubenklippe, Ilsenburg (NP)
5 Froschfelsen, Ilsenburg (NP)
6 Bremer Hütte – Obere Ilsefälle, Ilsenburg (NP)
7 Gasthaus Plessenburg, Ilsenburg (NP)
8 Stempelsbuche, Ilsenburg (NP)
9 Brockenhaus, Brocken (NP)
10 Große Zeterklippe, Schierke (NP)
11 Eckerloch, Schierke (NP)
12 Achtermannshöhe, Braunlage (NP)
13 Ahrensklint, Schierke (NP)
14 Schnarcherklippe – Schutzhütte, Schierke
15 Leistenklippe, Schierke (NP)
16 Ferdinandsstein, Wernigerode / Ilsenburg (NP)
17 Trudenstein, Schierke (NP)
18 Grenzweg am Kaffeehorst, Elend
19 Skidenkmal – Nähe Torfhaus (NP)
20 Barenberg – Aussichtspunkt, Elend
21 Helenenruh Elend
22 Gelber Brink, Schierke / Ilsenburg (NP)
23 Molkenhausstern, Wernigerode (NP)
24 Wolfsklippe, Wernigerode
25 Oberförster-Koch-Denkmal, Wernigerode
26 Mönchsbuche, Wernigerode
27 Ottofelsen, Wernigerode
28 Gasthaus Steinerne Renne, Wernigerode
29 Elversstein, Wernigerode
30 Ilsestein, Ilsenburg (NP)
31 Agnesberg, Wernigerode
32 Gasthaus Christianental, Wernigerode
33 Stapenberg, Benzingerode
34 Scharfenstein, Wernigerode
35 Gasthaus Armeleuteberg, Wernigerode
36 Peterstein, Wernigerode
37 Büchenberg, Elbingerode
38 Galgenberg, Elbingerode
39 Tagebau Felswerke, Elbingerode
40 Königshütter Wasserfall, Königshütte
41 Ruine Königsburg, Königshütte
42 Trogfurther Brücke, Königshütte
43 Wasserscheide Weser-Elbe, Steina
44 Kapitelsberg, Sorge / Tanne
45 Dicke Tannen, Hohegeiß
46 Grenzmuseum am Ring der Erinnerung, Sorge / Tanne
47 Oberharzblick am Buchenberg, Benneckenstein
48 Stierbergsteich, Benneckenstein / Rothesütte
49 Grüntal, Benneckenstein
50 Walzenhütte, Benneckenstein
51 Carlsturm, Trautenstein
52 Trageburg am Hexenstieg, Trautenstein
53 Hassel-Vorsperre, Hasselfelde
54 Rotestein, Hasselfelde
55 Wüstung Selkenfelde/Kirche, Stiege
56 Rappbodeblick Trautenstein, Hasselfelde
57 Echowiese Allrode
58 Pferdchen, Zorge
59 Klostergrund Michaelstein, Blankenburg
60 Stemberghaus-Köhlerei, Hasselfelde
61 Harzer Grauwacke Rieder, Ballenstedt
62 Talsperre Wendefurth – Talsperrenblick, Bodetal
63 Schöneburg – Aussichtspunkt, Bodetal
64 Böser Kleef – Aussichtspunkt, Bodetal
65 Gasthaus Todtenrode, Bodetal
66 Wilhelmsblick – Aussichtspunkt, Bodetal
67 Weißer Hirsch – Aussichtspunkt, Treseburg
68 Pfeil-Denkmal, Thale
69 Sonnenklippe – Bodetal, Thale
70 Prinzensicht – Aussichtspunkt, Thale
71 Rosstrappe – Abzweig Schurre, Thale
72 La Viershöhe, Thale
73 Glockenstein, Thale
74 Hamburger Wappen – Teufelsmauer, Timmenrode
75 Hahnenkleeklippen, St. Andreasberg (NP)
76 Großvaterfelsen, Blankenburg
77 Ruine Luisenburg, Blankenburg
78 Barocke Gärten, Blankenburg
79 Otto-Ebert-Brücke – am Herzogsweg, Blankenburg
80 Burgruine Regenstein, Blankenburg
81 Sandsteinhöhlen im Heers, Blankenburg
82 Regensteinmühle, Blankenburg
83 Austbergturm, Benzingerode
84 Altenburg, Heimburg
85 Wasserkunst Thumkuhlental, Wernigerode
86 Bisongehege, Stangerode
87 Volkmarskeller, Blankenburg
88 Aussichtspavillon Hoher Kleef, Rübeland
89 Schornsteinberg, Rübeland
90 Roter Schuss, Ellrich
91 Weltkulturerbe Rammelsberg, Goslar
92 Poppenberg mit Aussichtsturm, Illfeld
93 Dreitälerblick, Illfeld
94 Dreiherrenstein, Neustadt / Breitenstein
95 Ilfelder Wetterfahne, Illfeld
96 Ehemalige Steinmühle, Illfeld
97 Ziegenalm Sophienhof, Illfeld
98 Ruine Hohnstein, Neustadt im Harz
99 Hörninger Sattelköpfe, Nordhausen
100 Ebersburg, Nordhausen
101 Einhornhöhle, Scharzfeld
102 Lageswarte, Hahausen
103 Luchsstein, Lautenthal
104 Tränkebachhütte, Seesen
105 Prinzenlaube, Wildemann
106 Schöne Aussicht Bielstein, Lautenthal
107 Maaßener Gaipel, Lautenthal
108 Sudmerberger Warte, Goslar
109 Heimberg, Wolfshagen
110 Granestausee, Astfeld
111 Steinbergturm/Steinbergalm, Goslar
112 Liebesbank, Hahnenklee
113 Grumbacher Teich, Hahnenklee
114 Ramseck, Goslar
115 Bismarckturm, Bad Lauterberg
116 Verlobungsinsel in der Oker, Oker
117 Treppenstein, Oker
118 Kästehaus, Oker
119 Hallesche Hütte – an den Ahrendsberger Klippen, Schulenberg
120 Elfenstein, Bad Harzburg
121 Burgberg, Bad Harzburg
122 Kreuz des deutschen Ostens, Bad Harzburg
123 Gaststätte Rinderstall, St. Andreasberg
124 Köte am Heidenstieg, Schulenberg
125 Schalker Turm, Clausthal Zellerfeld
126 Lochstein, Oberer Schalker Graben, Clausthal Zellerfeld
127 Weppner Hütte, Jägersbleeker Teich, Clausthal Zellerfeld
128 Huttaler Widerwaage, Clausthal Zellerfeld
129 Hütte im WeltWald Harz, Bad Grund
130 Iberger Albertturm, Bad Grund
131 Kaysereiche – Schutzhütte, Bad Grund
132 Schwarzenberg, Köte Brockenblick, Altenau
133 Förster-Ludewig-Platz, Altenau
134 Gustav-Baumann-Weg (NP), Altenau
135 Wolfswarte, Altenau
136 Eckersprung, Torfhaus (NP)
137 Bärenbrucher Teich, Buntenbock
138 Braunseck, Buntenbock
139 Kuckholzklippe, Lerbach
140 Eselsplatz, Lerbach
141 Lasfelder Tränke, Osterode
142 Mandolinenhütte, Lautenthal
143 Köte Schindelkopf, Osterode
144 Hanskühnenburg, Osterode
145 Schmidts-Denkmal, Riefensbeek
146 Großes Wehr, Riefensbeek
147 Eleonorenblick, Riefensbeek
148 Naturmythenpfad (NP), Braunlage
149 Kleine Oker, Altenau
150 Großer Knollen, Herzberg
151 Ruine Scharzfels, Barbis
152 Knollenkreuz, Barbis
153 Goedeckenplatz, St. Andreasberg
154 Dreibrodestein, St. Andreasberg
155 Rehberger Grabenhaus, St. Andreasberg
156 Wurmberg-Baude, Braunlage
157 Kapellenfleck, Braunlage
158 Hassenstein, Bad Lautherberg
159 Stöberhai, Wieda
160 Helenenruh, Zorge
161 Stephanshütte, Wieda
162 Kreuztalsklippe, Wieda
163 Bremer Klippe, Wieda
164 Stiefmutter, Zorge
165 Wendel-Eiche, Ellrich
166 Sachsensteinhütte, Neuhof
167 Hexentanzplatz -Ellricher Blick, Walkenried
168 Dreieckiger Pfahl, Oderbrück
169 Molkenhaus, Bad Harzburg
170 Rabenklippe, Bad Harzburg
171 Altarklippe – oberhalb d. Granestausees, Hahnenklee
172 Katzsohlteich, Güntersberge
173 Waldwiese Hirschbüchenkopf, Güntersberge
174 Hohnehof, Drei-Annen-Hohne (NP)
175 Schaubergwerk Glasebach, Straßberg
176 Uhlenköpfe Hänichen, Harzgerode
177 Verlobungsurne Alexisbad, Harzgerode
178 Hirschgrund am Gasthaus Königsruhe, Thale
179 IV. Friedrichshammer, Harzgerode
180 Alter Kohlenschacht, Ballenstedt
181 Forstmeister Tannen, Ballenstedt
182 Schirm, Ballenstedt
183 Försterblick Gernrode, Gernrode
184 Bärendenkmal, Gernrode
185 Preußenturm, Bad Suderode
186 Anhaltinischer Salstein, Bad Suderode
187 Lauenburg, Stecklenberg
188 Teufelsmauer Weddersleben, Thale
189 Große Teufelsmühle, Friedrichsbrunn
190 Bergrat-Müller-Teich, Friedrichsbrunn
191 Laubtalblick, Friedrichsbrunn
192 Historischer Gipsbrennofen, Neuhof
193 Stahlquelle, Neudorf
194 Hellergrund, Neudorf
195 Köthener Hütte, Alexisbad
196 Bremer Teich, Gernrode
197 Burgruine Anhalt, Mägdesprung
198 Glockensteine, Nordhausen
199 Bismarckturm, Opperode
200 Burg Falkenstein, Pansfelde / Falkenstein
201 Konradsburg, Ermsleben / Falkenstein
202 Landschaftspark Degenershausen, Wieserode / Falkenstein
203 Schutzhütte am Mettenberg, Meisdorf / Falkenstein
204 Selkesicht an der Ackeburg, Meisdorf / Falkenstein
205 Rastplatz unterhalb des Clusberges, Pansfelde / Falkenstein
206 Hahnestein, Hohegeiß
207 Mausoleum, Meisdorf / Falkenstein
208 Burgruine Grillenburg
209 Moltkewarte – Aussichtsturm, Sangerhausen / Lengefeld
210 Schöne Aussicht Hainrode
211 Killiansteiche, Straßberg
212 An der Queste, Questenberg
213 Bauerngraben, Breitungen
214 Reesbergdoline, Uftrungen / Rottleberode
215 Josephshöhe – Auerberg, Stolberg
216 Lutherbuche, Stolberg
217 Sonnenkappe Oderteich (NP), St. Andreasberg
218 Neustädter Talsperre, Neustadt
219 Wippertalsperre, Wippra
220 Schutzhütte Phillippsgruß, Bad Sachsa
221 Jungfernklippe, Torfhaus
222 Bergbaulehrpfad Wettelrode

 

Aktuelle Umfrage Wanderstiefel 2018

Unterschiedliche Modelle von Wandernschuhen und -stiefeln werden für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete angeboten. Dabei sind Schuhe mit Gore Tex Membran aus Leder oder eine Kombination aus beidem weit verbreitet. Bitte beachten Sie vor der Teilnahme an der Abstimmung unsere Datenschutzerklärung.

Welche Art von Wanderstiefeln bevorzugen Sie?

error:

Diese Webseite verwendet Cookies und ein Facebook Pixel zum Tracking des Nutzerverhaltens. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie im Bereich Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen