Home » Wandern im Winter – von Torfhaus auf den Brocken
Von Torfhaus wandern Sie auf den Brocken

Wandern im Winter – von Torfhaus auf den Brocken

Von Torfhaus wandern Sie auf den Brocken zu jeder Jahreszeit. Der Brocken zählt allerdings auch im Winter zu den beliebtesten Wanderzielen im Harz. Geübte, konditionsstarke Wanderer können den Brockengipfel während einer anspruchsvollen Rundwanderung (GPS Daten und eine Tourbeschreibung finden Sie am Ende des Beitrags) erklimmen. Die abwechslungsreiche Strecke beginnt und endet in Torfhaus und hält schweißtreibende Anstiege, grandiose Ausblicke sowie eine Bachüberquerung bereit. Besonders reizvoll ist die Tour, wenn eine dichte Schneedecke über den Klippen und Granitblöcken liegt und Raureif die Fichten in seltsame Gestalten verwandelt.

Harz Winterwandern Brocken
Nationalpark Harz

Von Torfhaus wandern Sie zum Eckerquerung

Als Startpunkt für diese Winterwanderung empfiehlt sich der Großparkplatz Brockenblick. Von dort geht es zunächst zu dem ausgeschilderten Goetheweg und nach wenigen Gehminuten auf dem Torfmoorweg weiter. Bald lockt links ein kleiner Wanderpfad in den Wald, führt direkt an der Schubensteinklippe entlang und wieder auf den Torfmoorweg zurück. Nun verläuft die Strecke gen Süden auf dem historischen Kaiserweg, wo nach einer Weile links ein Wanderweg abzweigt, der an die Ecker führt. Auf dem Pionierweg folgt der Wanderer nun der Fließrichtung des Gebirgsbaches, bis kurz nach der Abbemündung die Stelle der Eckerquerung erreicht ist. Nah beieinander liegen große, flache Granitblöcke im Bachbett und ermöglichen eine abenteuerliche Überquerung der Ecker.

Ranger-Station Scharfenstein und Bismarck-Klippen

Am anderen Bachufer geht es weiter zur Nationalpark-Ranger-Station am Scharfenstein, wo eine bewirtschaftete Blockhütte zur Rast einlädt. Bisher lief der Wanderer eher auf schmalen Pfaden, jetzt wählt er den relativ breiten Hirtenstieg zum Brockengipfel. Es ist ein stetig ansteigender, relativ breiter Kolonnenweg, dessen löchrige Betonplatten zur Winterzeit meist unter der Schneedecke verborgen bleiben. Anfangs stehen die niedrigen Nadelbäume noch dicht am Wegesrand, später wird der Baumbewuchs spärlicher. Den nächsten markanten Wegepunkt bilden die Bismarckklippen, die sich bei geeigneter Eis- und Schneelage gut erklimmen lassen. Dabei gelangt der Wanderer bis in eine Höhe von etwa 900 Meter über NN und genießt einen schönen Blick auf den Eckerstausee.

Harz Winterwandern Brocken
Traumhafte Winterlandschaft

Auf dem Hirtenstieg zum Gipfel – auf dem Goetheweg nach Torfhaus

Jetzt beginnt der wohl steilste Anstieg dieser Winterwandertour, mit zunehmender Höhe erschwert oft rauer Wind das mühsame Wandern, Kondition und vor allem Ausdauer sind gefragt. An klaren Wintertagen werden nun bald die Gebäude auf dem Brockenplateau sichtbar. Wenn die Gleise der Brockenbahn überquert sind, ist es fast geschafft und der Hirtenstieg mündet auf den Gipfelrundweg. In nebelfreien Stunden ermöglicht der Gipfel eine unvergleichliche Rundumsicht über das Land.

Vorbei am Brockenhaus und dem Brockenbahnhof geht es quer über das Plateau zur Brockenstraße und wieder bergab. Kurz nach der Knochenbrecher-Kurve biegt der Wanderer in den Goetheweg ein und läuft neben dem Gleisbett der Brockenbahn durch den dichten Wald. Am ehemaligen Goethebahnhof trennen sich Bahnstrecke und Wanderweg, kurze Zeit später ist der Eckersprung erreicht. Von dort führt der Goetheweg direkt nach Torfhaus zurück. Dabei passiert der Wanderer das karg bewachsene Brockenfeld, läuft über den Quitschenberg und ein idyllisches Wegstück an dem Abbegraben entlang. Dann ist auch schon die Torfhaussiedlung wieder erreicht und der Parkplatz ist nur noch einen kurzen Fußweg entfernt.

Tourbeschreibung: Von Torfhaus wandern Sie Richtung Schubenstein-Klippen. An der Rangerstation Scharfenstein nehmen Sie den Hirtenstieg, der steil bergauf bis zum Brockengipfel führt. Der Rückweg führt Sie über den Goetheweg vorbei am Eckersprung nach Torfhaus.

Weiterführende Links:
Großparkplatz Torfhaus/Brockenblick – Anfahrt Google Maps
Große Torfhaus Brocken Wintertour
22 km / 6 - 7h
Torfhaus - Schubenstein-Klippe - Rangerstation Scharfenstein - Bismarckklippe - Brocken - Goetheweg - Eckersprung - Torfhaus
Tour-Level: schwer/challenging
Google Maps
Download GPX Tourdaten
error:

Diese Webseite verwendet Cookies und ein Facebook Pixel zum Tracking des Nutzerverhaltens. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie im Bereich Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen