Home » Die schönsten Weihnachtsmärkte im Harz
Weihnachtsmärkte im Harz

Die schönsten Weihnachtsmärkte im Harz

Es ist Weihnachten im Harz: Egal ob Schnee liegt oder nicht, die Weihnachtsmärkte im Harz öffnen pünktlich. Zwischen den Fachwerkkulissen der Altstädte, in Klöstern und und Burgen und an anderen Orten verbreiten Adventsmärkte zauberhaftes Flair im Mittelgebirge. Einst versorgten sich die Harzbewohner auf Märkten im Spätherbst mit Vorräten für die lange Winterzeit. Denn oft gelangten monatelang keine Händler in die tief verschneite Bergwelt. Heute sind die Weihnachtsmärkte im Harz zum Vergnügen, genießen und einkaufen da. In den Büdchen gibt es Leckereien und wunderbare Dinge zum Verschenken und Dekorieren. Glühwein, Lebkuchen und Lichterglanz gehören überall dazu, darüber hinaus haben alle Weihnachtsmärkte im Harz ihren eigenen Reiz. Wobei Goslar, Wernigerode, Quedlinburg und Kloster Walkenried für besonders schöne Weihnachtsmärkte im Harz bekannt sind.

Weihnachtsmarkt in Goslar

Der Weihnachtsmarkt in Goslar ist für kleine und große Weihnachtsfans gemacht. Kaiserworth, Rathaus und schiefergedeckte Fachwerkhäuser rahmen den Adventsmarkt der Kaiserstadt ein. Dessen geschmückte Holzhütten, Kinderkarussell und andere Attraktionen verteilen sich rund um den Marktbrunnen über den ganzen Marktplatz. Von dem kulinarischen Angebot kündet ein Duftmix,der von gebrannten Mandeln, Punsch und Gebrutzeltem stammt. Herrliche Waren wie dekorative Kerzen, Baumschmuck, Naschereien und vieles mehr wartet auf neue Besitzer. Richtig märchenhaft wird es, nur ein paar Schritte vom Marktplatz entfernt, im Schuhhof. Dort „wächst“ jedes Jahr zur Vorweihnachtszeit auf Waldboden ein Weihnachtswald aus rund 60 beleuchteten Nadelbäumen. Außerdem erwartet die Besucher auf dem Weihnachtsmarkt in Goslar ein buntes Rahmenprogramm mit allerlei weihnachtlicher Musik und dem traditionellen Laternenumzug.

Termin: 28.11 – 30.12.2018 – Anzeigen auf Google Maps

Weihnachtsmarkt in Quedlinburg

Zum Weihnachtsmarkt in Quedlinburg und dem Advent in den Höfen kommen Besucher von nah und fern. Passend zu den denkmalgeschützten Fachwerkhäusern gruppieren sich nostalgische Büdchen und Stände auf dem historischen Markt. Überragt wird das alles von einer Weihnachtspyramide und dem Christbaum vor dem Rathaus. Der Weihnachtsmarkt in Quedlinburg bildet das Zentrum des vorweihnachtlichen Treibens in der selbst ernannten Adventsstadt. Das stimmungsvolle Ambiente setzt sich in der gesamten Altstadt fort. Dazu tragen geschmückte Holzhütten in den Gassen, leckere Gerüche und der wohl größte Adventskalender Deutschlands auf dem Schlossberg bei. Zu den Höhepunkten an Weihnachten im Harz gehört zweifellos der Advent in den Höfen Quedlinburgs. Die rund 20 beteiligten Innenhöfe öffnen an den ersten drei Adventswochenenden ihre Tore.

Termin: 28.11 – 20.12.2018 – Anzeigen auf Google Maps

Weihnachtsmarkt in Wernigerode

Mit dem Weihnachtsmarkt in Wernigerode erhält der Slogan Bunte Stadt am Harz eine besondere Bedeutung. Dann bilden die Farben der bemalten Schnitzereien des Fachwerks mit der glitzernden, farbenfrohen Weihnachtsdeko ein festliches Ambiente. Wenn es dunkel wird, erstrahlt das Ensemble im Lichterglanz, zu dem auch große beleuchtete Herrenruter Sterne beitragen. Der Weihnachtsmarkt in Wernigerode findet auf dem Marktplatz und auf dem Nicolaiplatz statt. Zauberhaft dekorierte Buden, Pyramide, Weihnachtsbaum und Lichterketten verwandeln den Platz vor dem historischen Rathaus in einen der schönsten Weihnachtsmärkte im Harz. Der weihnachtlich herausgeputzte Nicolaiplatz hält vor allem Attraktionen für Kinder und jüngere Weihnachtsmarktbesucher bereit. Dazwischen sorgen die fantasievoll geschmückten Weihnachtshütten und Verkaufsstände in der Breiten Straße für stimmungsvolles Flair im Advent.

Termin: 30.11 – 23.12.2018 – Anzeigen auf Google Maps

Weihnachtsmärkte im Harz – Weihnachtsmarkt Walkenried vor historischer Kulisse

Wenn es Weihnachten im Harz wird, locken auch Burgen, Schlösser und Klöster mit Weihnachts- und Adventsmärkten. Im richtigen Licht bilden die alten Gemäuer eine heimelige Kulisse für Weihnachtsmärkte im Harz. So findet zum Beispiel der Weihnachtsmarkt Walkenried im Südharz auf dem Klostervorplatz der ehemaligen Zisterzienserabtei statt. Nur für ein Wochenende bauen die Veranstalter vor den Klostermauern rund 20 Buden auf. Darin werden süße und herzhafte Köstlichkeiten vorbereitet und handwerkliche Produkte sowie Kunsthandwerk angeboten. Der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt Walkenried lässt sich hervorragend mit einer Führung durch das Zisterzienser-Museum verbinden. Veranstaltungen im Kloster einschließlich musikalischer Programmpunkte innerhalb und außerhalb der altehrwürdigen Mauern tragen zur vorweihnachtlichen Stimmung bei. Natürlich schaut auch der Weihnachtsmann auf dem Weihnachtsmarkt am Kloster Walkenried vorbei.

Termin: 8. – 9.12.2018 – Anzeigen auf Goolge Maps

error:

Diese Webseite verwendet Cookies und ein Facebook Pixel zum Tracking des Nutzerverhaltens. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie im Bereich Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen